Januar 2019 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 

 

Auch 2019 wird wieder eine Herausforderung

 Beim SV Ernsgaden wurde 2018 kräftig investiert – Der Mitgliederstand erhöht sich um 35 ‚Neue‘

Auch das Jahr 2019 wird wieder eine Herausforderung für die neu gewählte Vorstandschaft im Sportverein Ernsgaden. Den Rechenschaftsbericht gab der 2. Vorstand Markus Mossner anstelle des erkrankten 1. Vorstandes Detlef Meier ab.
Der SV Ernsgaden als größter Verein in der Gemeinde hat derzeit 766 Mitglieder, von denen 218 Kinder und 548 Erwachsene sind. Jede Menge Arbeit und Aktionen gab es im abgelaufenen Vereinsjahr, um den Spiel- und Sportheimbetrieb wieder aufrecht zu erhalten. Bereits im Januar war eine große Abholzaktion entlang den Tennis-plätzen bei der Rottach. Durch den hohen Baumbewuchs waren die Plätze durch starken Moosbefall und Laubreste sehr belastet. Der längst fällige Neukauf eines Rasenmäher-Bulldogs ging im März über die Bühne. Die 33.000,-- € sind lt. Mossner gut investiert, das Gerät hat mittlerweile schon wieder 100 Betriebsstunden auf dem Buckel. Zudem konnte der alte Mäher noch verkauft werden. 2 Trainerbänke wurden im April am Hauptspielfeld aufgestellt, es verleiht dem Sportgelände mehr Professionalität, sieht gut aus und ist praktisch, weil Trainer und Auswechselspieler immer im Trockenen sitzen. Es waren umfangreiche Vorarbeiten nötig, bei denen uns Herzog Christian mit schwerem Gerät sehr unterstützte, so Mossner. Am 1.7. 2018 beteiligte sich der SVE beim Festumzug der Schnupferfreunde Knodorf bei ihrem 20-jährigen Vereinsjubiläum. Mit einer ansehnlichen Gruppe von aktiven und passiven Sportlern sowie vielen Fußballkindern und natürlich der Fahnenabordnung wurde der SVE bei dieser Veranstaltung würdig vertreten. Die Stockschützen-Dorfmeisterschaft mit Juli mit dem Weinfest am Abend im Festzelt war wieder ein voller Erfolg. Im letzten Jahr wurde ja schon über unsere neue Sportsparte „Cricket“ berichtet. Im Jahr 2018 ist dann die Cricketmannsschaft des SV Ernsgaden, namentlich geführt unter EGCC – Ernsgadener Cricket Club, im aktiven Spielbetrieb angetreten. Die Mannschaft, durchweg Flüchtlinge, fühlen sich im Sportverein sehr wohl. Leider ist die Saison nicht optimal gelaufen, das bedeutet für 2019 den Abstieg. Aber die Jungs sehen es als Herausforderung, wieder in die Regionalliga aufzusteigen. Sein Dank galt an dieser Stelle der Abteilungsleiterin der Cricket-Abteilung und gleichzeitigen Integrationsbeauftragten des Vereins, Evi Seibold für ihr Engagement. Im September startete dann endlich die Sanierung von unseren Stockbahnen. Schon im letzten Jahr fiel von Seiten der Vereinsführung die Entscheidung, dass der Platz neu asphaltiert werden soll. Nachdem die Genehmigung zum Baubeginn seitens des BLSV erfolgte, wurde die Firma Strabag, Ernsgaden beauftragt und ab Mitte September wurde dann mit den Vorarbeiten, wie Abbau Beleuchtung, Geländer und Spielfeldumrandung, begonnen. Am 19. September wurden dann die Aphaltierungsarbeiten ausgeführt, die Kosten beliefen sich auf ca. 14.000,-- € ohne der Eigenleistung vieler freiwilliger Helfer. Probleme gibt es bei der Bewässerungsanlage vom Tennis- und Fußballplatz, es kündigt sich eine Reparatur oder Ersatz an. Die Bewässerungspumpe von den Tennisplätzen funktioniert nicht mehr. Zusätzlich ist der Druckkessel durchgerostet. Etliche Investitionen sind für dieses Jahr schon fest eingeplant. 2 neue Tore für die Fußball-Jugend, eine neue Beregnungspumpe und die längst fällige Sanierung des Fußball-Hauptspielfeldes (ein Komplett-Angebot über 4.500,-- € liegt bereits vor).
Ein großes ‚Danke‘ gab es für die Gemeinde Ernsgaden, die von Bürgermeister Karl Huber und etlichen Gemeinderäten vertreten war. Die 20%-Bezuschussung beim Bulldog–Kauf und der Stockbahn-Sanierung, das Gemeinde-Darlehen über 30.000,-- € sowie die neuerliche ‚kostengünstige‘ Entsorgung des Sportgelände-Grünabfalls durch die Gemeinde sprechen für sich. Sein Dank galt zum Schluß seines Berichtes allen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern, die bei den Arbeiten gerne unterstützen und dem Verein auf diesem Weg viel Geld sparen. Besonders den Betreuern, Übungsleitern und Trainern aller Sparten zollte er ein besonders Lob.
Finanziell steht der Verein trotz nicht eingeplanter Ausgaben, auch im Sportheim, noch gut da, bilanzierte Hauptkassierin Erika Schwenderling in ihrem wieder ausführlichen Finanzbericht. Trotz sparsamer Haushalts-führung konnte ein Defizit 2018 nicht vermieden werden. Die größten Einnahmeposten 2018 waren wieder die Mitgliedsbeiträge, Sonder-Abteilungsbeiträge, Bandenwerbung, die Sportheim-Pachteinnahmen sowie einige Zuschüsse. Kassenprüfer-Chef Felix Amann bescheinigte der ‚SVE-Finanzchefin‘ eine absolut korrekte Buchführung.  
Gemeindechef Huber sagte, dass die Gemeinde dem Verein auch weiterhin ihre Unterstützung ‚innerhalb ihrer Möglichkeiten‘ geben werde. Besonders von der Nachwuchs-arbeit in den Abteilungen und etlichen Neuerungen beim Sportangebot zeigte er sich erfreut. Wie üblich rundeten die Berichte aus den Abteilungen die Versammlung ab. Die Abteilung Fußball steht nach dem Abstieg der Senioren von der A- in die B-Klasse lt. Fabian Breu überraschend an 1. Stelle. Der neue Trainer Tobias Busel hat wieder ein ‚Wir-Gefühl‘ bei den Spielern entfacht, die meisten Spieler kommen aus Ernsgaden selbst. Einziger Wermutstropfen ist das momentane Fehlen einer Reservemannschaft, die Bemühungen für einen Neustart in der neuen Saison laufen aber. Im Jugendbereich sind derzeit 65 Junioren gemeldet, 8 Übungsleiter betreuen die Kleinen. Gesamt-Jugendleiterin Sandra Nedbal-Hiel betonte besonders die Jugendförderung, durch gelungene Aktionen der Teams konnten die Ausgaben minimiert werden und ein Plus erwirtschaftet werden.
In der Gymnastikabteilung mit 7 Übungsleitern und 1 Zumba-Trainerin wurde 2018 wieder fleißig trainiert, 3 Trainerinnen betreuen mittlerweile 90 Kinder. Besonders das Mutter-Kind-Turnen erlebt einen Boom,  man überlegt, eine 2. Gruppe lt. Abteilungsleiterin Sabine Meier zu installieren. Auch werden seit geraumer Zeit Tanzkurse verschiedenster Art für Kinder und Erwachsene mit Katrin Gerner angeboten, die auch sehr gut angenommen werden. Besonderen Dank sagte sie an die Gemeinde Ernsgaden für die kostenlose Benutzung der Turnhalle und des Dorf-Gemeinschaftshauses. Die Stockschützen nahmen lt. Alfred Plachta 2018 an 68 Turnieren teil. 4 Herren-, 1 Mixed-, 1 Damen-, 1 Duo-Herren-, 1 Duo-Damen und 2 Duo-Mixed-Teams auf Asphalt waren dabei im Einsatz. Die 1. Mannschaft konnte sich in der Oberliga Mitte bestätigen, die ‚Zweite‘ stieg in die Kreisliga ab. Überraschend war der Aufstieg des Mixed-Teams mit Edith und Edmund Tullius, Erika Schwenderling und Alfred Plachta in der Bezirksoberliga Mixed in Hallbergmoos. Besonderen Dank richtete Plachta wieder an den Platzwart Josef Krammer, der nicht nur die Bahnen immer sauber hält, sondern mit 698 Turnieren unangefochten weiter die Rangliste anführt. In der Abteilung Tennis trainieren momentan unter Jugendwart Tobi Wurfbaum 15 Kinder, im Sommer sind Freund-schaftsspiele und eine Gesamt-Vereinsmeisterschaft geplant. Die neu gegründete Cricket-Abteilung besteht momentan aus 22 Spielern (ausschließlich Flüchtlinge), 10 Ligaspiele wurden 2018 bestritten, der Abstieg von der Regional- in die Verbandsliga konnte lt. Leiterin Evi Seibold nicht vermieden werden. Die Neuwahlen gingen schnell über die Bühne. Detlef Meier, der den Verein seit 2012 führt, wurde trotz krankheits-bedingtem Fehlen aufgrund seiner von Wahlleiter Hans Kellerer verlesenen schriftlichen Zusage einstimmig wieder zum 1.Vorstand gewählt. Ebenso einstimmig wurde sein Stellvertreter Markus Mossner wieder gewählt. Einstimmig bestätigt wurden auch Erika Schwenderling als Hauptkassier, Rainer Buchhart als ihr Stellvertreter sowie Sandra Nedbal-Hiel und Gisela Rill als die beiden Schriftführer.

Bild : 
Das Vorstandsteam des SV Ernsgaden : 
Gisela Rill, Sandra Nedbal-Hiel, Erika Schwenderling,
stehend: Rainer Buchhart und Markus Mossner, nicht auf dem Bild Detlef Meier   

 

 


 
 
Juli 2018 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 

 

SVE beim Festumzug der Schnupferfreund Knodorf

 

Beim Festumzug der Schnupferfreunde Knodorf zum 20-jährigen Bestehen beteiligte sie der Sportverein Ernsgaden am 01.07.2018 mit einer netten Gruppe.
Angeführt von der Fahnenabordnung mit ‚Taferlbua‘ Marco Dinauer, Fahnenträger Hermann Stadler, den Fahnenbegleitern Ludwig Schweiger und Alex Schwenderling  und etlichen Funktionären wurde der SVE würdig vertreten. 

Unser Bild zeigt die Gruppe kurz vor dem Abmarsch.

 


 
 
Januar 2018 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 

 

Neu gewählte Vereinsleitung

 

Bei der Jahreshauptversammlung vom 26.1.2018 wurde die "alte" Vereinsführung wieder gewählt 

 


 
 
Dezember 2017 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Weihnachtsfeier beim SV Ernsgaden

 

Ein gelungener Abend war wieder die diesjährige Weihnachtsfeier des SV Ernsgaden im Sportheim.Nach einem besinnlichen Teil, bei dem alle Besucher kräftig mitsangen und 2 lustige Geschichten von Erwin Engel undHermann Stadler vorgetragen wurden, war die Aktion ‚Das geheime Paket‘ wieder ein Highlight des Abends.Die Christbaum- und Sachversteigerung durch Alois Schmelzer sowie die Tombola brachten wieder eine beachtliche Summe in die Vereinskasse. Die Vorstandschaft konnte auch noch einige Mitglieder für ihre Vereinstreue ehren.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gigl Alfons, Oblinger Roswitha, Schabenberger Sophie, Schmelzer Sieglinde und Strasser Hans-Dieter geehrt.

Das Bild zeigt die Mitglieder für 50- und 60-jährige Treue zum Verein.
Vordere Reihe (vlnr): Hans Halbritter (50), Erich Lembke (50), Sebastian Dinauer 60).
Hintere Reihe: Bernhard Schmid (60), Gerhard Ottowitz (50), Clemens Häusler (50), 2. Vorstand Markus Mossner, 1. Vorstand Detlef Meier.

Krankheitsbedingt wurden Siegfried Kaschner (50), Georg Dinauer (60), Max Schleibinger (60) und Alfred Schropp (60) in Abwesenheit geehrt.  


 
 
Juli 2017 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Juli 2017
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Januar 2017

 

70 Jahre SV Ernsgaden - Ein schönes Fest ist zu Ende!


5 Tage hat der SV Ernsgaden sein Vereinsjubiläum gefeiert.
Das Jubiläum begann am 08.07.2017 mit einem Festabend im Sportheim. Der stellvertretende Landrat Josef Finkenzeller, Florian Weiß vom BLSV und Bürgermeister Karl Huber überbrachten in ihren Reden dem Verein die Glückwünsche zum langjährigen Bestehen.
Vom 13. - 16.07.2017 ging es dann mit sportlichen Aktivitäten rund um Fußball, Tennis, Kinderturnen und Stockschießen weiter.
Höhepunkt war am Sonntag der große Kirchenzug vom Pfarrhof zum Sportgelände mit anschließender Messe und Mittagessen im vollbesetzten Festzelt.
Es war ein sehr gelungenes schönes Fest, dass allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Die Vorstandschaft des SV Ernsgaden bedankt sich bei 

-  den Fahnenabordnungen und Vertretern der örtlichen Vereine für die
   Teilnahme am Festumzug und Gottesdienst 

-  der Feuerwehr Ernsgaden für die notwendige Straßensperrung und
   Verkehrsabsicherung 

-  Herrn Pfarrer James und seinen Mitarbeitern für die feierlich gestaltete
   Messe in unserem Festzelt. 

-  der Sportheim - Wirtefamilie Roth, die uns während der Festtage'
   bestens versorgt hat 

-  der Blaskapelle Ernsgaden für die musikalische Umrahmung beim
   Kirchenzug und beim Mittagessen

 -  sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die in irgendeiner Form
    zum guten Gelingen dieses sehr unvergessenen Festes beigetragen
    haben. 

Vielen Dank ! 

Detlef Meier
1. Vorsitzender 

Bericht "Pfaffenhofener-Kurier" Vorbericht (pdf)

Bericht "Hallertau-Info" (pdf)

Bericht "Pfaffenhofener Kurier" Festabend (pdf) 

Bericht "Pfaffenhofener Kurier" Festwochenende (pdf)

______________________________

 

70 Jahre SVE - Das Festprogramm

________________________________

 

Sportverein – Vorstands-Neuwahl 2017 in Rekordzeit

 

Trotz hoher Investitionen ein dickes Plus – Festwoche zum 70-Jährigen Vereinsbestehen

Ernsgaden : Die Vorstandschaft im Sportverein Ernsgaden im Jubiläumsjahr 2017 steht. Detlef Meier (krankheitsbedingt abwesend) wurde ebenso wie sein Stellvertreter Markus Mossner einstimmig von den Mitgliedern in der JHV am Samstag im Sportheim als Vorstand wiedergewählt. Auch bei Erika Schwenderling als ‚Finanzminister‘ und Rainer Buchhart als ihr Stellvertreter gab es einen einstimmigen Vertrauensbeweis.
Neu ihm Führungsteam sind als Schriftführer Sandra Netbal-Hiel und Gisela Rill.

Im Rechenschaftsbericht von M. Mossner stand besonders der über 5 Monate dauernde Eigenbetrieb des Sportheims durch die Vereinsführung aufgrund des Pächterwechsels im Mittelpunkt. Mossner dankte allen Helfern für die Hilfe in diesem Zeitraum, alle gesellschaftlichen und sportlichen Termine im Heim konnten gemeistert werden. Reparaturen bei der Fußball- und Tennis-Bewässerungsanlage, beim Mähbulldog, in der Fußballer-Umkleidekabine und in den Sauna-
Ruheräumen konnten größtenteils durch Eigenleistung abgearbeitet werden, sodass Neuanschaffungen im Sportheim und in den Sportanlagen vorgenommen werden konnten (neue Stockbahnen-Beleuchtung, Gastro-Geschirrspüler für die Küche und ein Aufsatzmäher für die Sportplätze). Mit der Fam. Roth als neuer Sportheimpächter ab 01.09.2016 ist der SVE sehr zufrieden. Auch der Mitgliederstand hat sich erfreulicherweise aufgrund von 20 ‚Neuen‘ in 2016 auf 689 erhöht.
Ein Plus von 5.400,-- € im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Verein 2016 lt. dem detaillierten Jahresbericht von Hauptkassier Erika Schwenderling.
Die Einsparungen im Sportheimbetrieb, bei den Personalkosten und bei den Fußballern machte sich deutlich bemerkbar.
Die SVE-Eigenbewirtung des Vereinsheimes trug wesentlich zum guten Gesamtergebnis bei.
Im Bericht von Fußball-Chefin Senada Spitzenberger konnte der Negativ-Trend bei den Senioren durch den vorzeitigen Trainerwechsel gerade noch abgewendet werden. In der Saison-Rückrunde erhoffe man sich eine deutliche Leistungssteigerung bei 2 Mannschaften.
Sabine Meier konnte von der Gymnastiksparte nur Positives berichten. Die 6 Übungsleiterinnen sind voll ausgelastet, 2016 wurden insgesamt 449 Turnstunden und 40 Zumba-Stunden abgehalten. Ein voller Erfolg war wieder der durchgeführte Selbstverteidigungskurs für Kinder und Frauen.
In der Abteilung Tennis trainieren die Kids zur Zeit in der Schulturnhalle unter der Leitung von Trainer Tobias Wurfbaum. Für 2017 wurde ein U14 und ein U18 Team für den Punkt-Spielbetrieb gemeldet.
Erfolgreichste Abteilung im SVE war auch diesmal wieder die Stockschützensparte. Die insgesamt 5 gemeldeten Mannschaften (4 Herren, 1 Mixed) waren
bei 54 Turnieren im Einsatz. Aufgrund des überraschenden Turniersieges der SVE-Schützen bei der Landkreis-Meisterschaft in Pfaffenhofen ist der Sportverein 2017 der Ausrichter der diesjährigen LK-Meisterschaft. Gesellschaftliches Highlight war die 40-Jahr-Feier der Stockschützen im letzten Jahr.
Vorstand Mossner gab anschließend noch eine kurze Vorschau auf die Feier anlässlich des 70-jährigen Vereinsbestehens .
Von Freitag bis Sonntag (14. – 17.07.2017) werden von allen 4 Abteilungen sportliche Veranstaltungen auf dem Sportgelände angeboten,
Spass und Freude am Sport werden nicht zu kurz kommen. Fest eingeplant ist am Samstag um 16:30 Uhr nach der Stockschützen-Dorfmeisterschaft
das Fußballspiel der 1. Mannschaft gegen die AH vom TSV 1860 München.

 Das Bild: stehend von links nach rechts.  2. Vorstand Markus Mossner, 2. Hauptkassier Rainer Buchhart, 2. Schriftführer Gisela Rill und 1. Hauptkassier Erika Schwenderling.  Krankheitsbedingt fehlen 1. Vorstand Detlef Meier und 1. Schriftführer Sandra Netbal-Hiel.